Ausstellung der Zeichnungen von Lennox Düren

Die aktuelle Ausstellung am Göttenbach-Gymnasium ist für kunstinteressierte Schülerinnen und Schüler eine gute Gelegenheit, sich über die Anforderungen eines Kunststudiums zu informieren. Lennox Düren, der 2020 das Abitur am GG machte, studiert im 2. Semester Bildende Kunst und Sport für das Lehramt an Gymnasien in Landau. Der Fachschaft Kunst hat Lennox Düren seine Mappe zur Verfügung gestellt, mit der er sich erfolgreich um ein Kunststudium bewarb.
Eine Auswahl von dreizehn Zeichnungen ist nun im Gang vor dem Lehrerzimmer zu bestaunen. Schwerpunkt der Ausstellung bilden anatomische Zeichnungen des Menschen, wie z.B. der Hand, deren Knochenaufbau und Muskulatur wissenschaftlich exakt und zeichnerisch differenziert festgehalten werden. Drei Bewegungsstudien der Hand variieren das Motiv. Mit der gleichen Akribie wird der menschliche Kopf aus verschiedenen Blickwinkeln erforscht. Zwei Porträtzeichnungen, darunter ein Selbstporträt, zeigen, dass Lennox Düren auch den äußeren, ganzheitlichen Ausdruck einer Person in Szene zu setzen weiß.
In der Sachzeichnung einer Baumrinde geht Lennox Düren über die genaue abbildhafte Darstellung hinaus. Detailformen und Linien des Objekts verzweigen sich in die Umgebung und scheinen sich zu verselbständigen. Diese künstlerische Freiheit wird auch in den Arbeiten Eismensch und Magierturm sichtbar. Über mehrere Etagen wachsen beim Magierturm biomorphe Formen zu einem geheimnisvollen Gebilde in die Höhe. Die Zeichnung erinnert an die mystischen Bildwelten des phantastischen Realismus.
Die Ausstellung dokumentiert die genaue Beobachtungsgabe von Lennox Düren und sein großes Talent in der Zeichnung, die allgemein als Grundlage der Kunst gilt. Wir sind gespannt auf die weitere künstlerische Entwicklung im Verlauf seines Studiums. Der spontane Kommentar eines Schülers der fünften Klasse gibt einen ersten Eindruck der Ausstellung treffend wieder: „Respekt“.
Die Zeichnungen sind noch bis zu den Sommerferien ausgestellt (siehe Fotos).

Achim Welsch

Blick in die Ausstellung

Baumrinde

Studie Schädel

Magierturm

Bewegungsstudien der Hand

Selbstporträt

Zurück