Workshop „Klasse: Nachrichten“

 

20 Schülerinnen und Schüler des Göttenbach-Gymnasiums produzierten am Mittwoch, den 3. April 2019, eine eigene Fernsehnachrichtensendung und übernahmen dabei alle notwendigen Aufgaben der Produktion selbst. Die Palette reichte von Moderator/in, (Social-Media-)Redakteur/in über Regisseur/in bis hin zu Maske, Cutter/in oder Bildmischer/in. An diesem Projekttag in Mainz wurden die  Schülerinnen und Schüler von SWR-Redakteurinnen und SWR-Redakteuren (Südwestrundfunk), von Medienpädagoginnen und -pädagogen der LMK (Landeszentrale für Medien und Kommunikation) und FSJlerinnen und FSJlern vom OK:TV Mainz (Offener Kanal) betreut und angeleitet. Diese Schülerinnen und Schüler, die die Jahrgangsstufen 6 bis 12 besuchen, nehmen an den Arbeitsgemeinschaften „Medienscouts“ und „naheTV“ des Göttenbach-Gymnasiums teil.

Ziel dieser Exkursion war, dass Schülerinnen und Schüler hinter die Kulissen eines Fernsehsenders blicken können und erfahren, wie die Fernsehproduktion funktioniert.

Am Ende des Projekttages hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine eigene Fernseh-Nachrichtensendung zum Thema „Fridays for Future“ (eine Schüler- und Studierendenbewegung, die sich für Klimaschutz einsetzt) selbst produziert, die im Offenen Kanal in regelmäßigen Abständen ausgestrahlt wird.

Unter folgendem Link kann die Nachrichtensendung auf YouTube angesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=wqD2eoZ0awU .

 

[Sarah Hauck und Ralf Manz]

 

Zurück