Mädchentennismannschaft des GGIO bei “Jugend trainiert für Olympia”

Die erste Mädchentennismannschaft des Göttenbach Gymnasiums, bestehend aus Ekaterina Levchenko (6a), Chiara Dozet (7a), Johanna Schönig (7c) und Anna Greber (7d), fuhr am 23. Mai nach Trier, um dort im Rahmen des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ zwei Spiele gegen die beiden Gymnasien aus Trier, das Max-Planck Gymnasium und das Humboldt Gymnasium, anzutreten. Betreut wurden die vier Mädchen von Herrn Dietze.

Im ersten von zwei Spielen an diesem Tag kämpften die Göttenbacherinnen gegen das Max-Planck Gymnasium. Nach den Einzeln stand es 4:4, Ekaterina und Anna konnten dabei ihre Spiele für sich entscheiden. Somit musste die Entscheidung in den Doppeln fallen, welche unglücklicherweise und nach harten Kämpfen verloren gingen.

Im zweiten Spiel mussten die vier gegen das Humboldt Gymnasium antreten, in dem jedoch alle ihre Einzel abgeben mussten. Aus diesem Grund wurden in dieser Begegnung keine Doppel gespielt, da die Niederlage bereits feststand.

Nach zwei unglücklichen Niederlagen fuhren die Göttenbacherinnen mit einem 3. Platz zurück, konnten aber jede Menge Erfahrung sammeln. Zudem erlangte die Mannschaft durch ihr soziales Verhalten großes Lob der Veranstalter, was fast so viel wog wie ein sportlicher Sieg.
(Anna Greber, 7d)

Zurück