Das Göttenbach-Gymnasium bei “Jugend debattiert”

Home / Aktuelle Nachrichten / Das Göttenbach-Gymnasium bei “Jugend debattiert”

Das Göttenbach-Gymnasium bei “Jugend debattiert”

201502-jugenddebattiert

Auch im Jahr 2015 nahm das Göttenbach-Gymnasium wieder am Regionalentscheid von “Jugend debattiert” am Heinzenwies-Gymnasium teil. Zum Verbund gehören zurzeit außerdem noch das Lina-Hilger-Gymnasium und die Alfred-Delp-Schule, beide Bad Kreuznach.

In der Altersgruppe I (Mittelstufe) starteten Annabell Lutz (10 b) und Moritz Werle (10 a). Außerdem war noch Benjamin Wagner als Juror dabei. Bei den “Großen” vertraten das Göttenbach-Gymnasium Benjamin Hahn und Christopher Hermes (beide MSS 12). Hier fungierten Lara Hartenberger und Jonas Bender (beide MSS 11) als Juroren.

Die Themen, die im Vorfeld zu recherchieren waren, lauteten für die Altergruppe I: “Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen auch für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 freiwillig sein?” sowie “Sollen in unserer Stadt gekennzeichnete Freiflächen für das Sprayen von Graffitis zur Verfügung gestellt werden?”. Im Finale ging es dann um das Thema “Soll ein Umweltpfand für Mobiltelefone eingeführt werden?”.

Die Altersgruppe II musste sich in den beiden Vorrunden mit den Themen “Sollen in Deutschland Gigaliner für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen werden?” und “Sollen von unserer Stadt mehr Flüchtlinge aufgenommen werden?” auseinandersetzen. Im Finale wurde sodann das Thema “Soll bundesweit eine allgemeine Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden?” debattiert. Dass ganz aktuell Berlin von einer Masern-Epidemie heimgesucht wird, ist aber wirklich Zufall, denn die Themen wurden bereits im Herbst ausgewählt.

In beiden Altersstufen konnte je ein Teilnehmer des GG ins Finale vorstoßen, und zwar Benjamin Hahn und Moritz Werle. Annabell Lutz fehlte aus beiden Vorrunden nur ein einziger Punkt zu Platz 4, der zum Einzug ins Finale berechtigt hätte. Das war knapp.

Beide Finalteilnehmer mussten sich dann mit dem dritten Platz zufrieden geben und verpassten somit das Landesfinale in Mainz, wo nur die Plätze 1 und 2 des Regionalausscheides startberechtigt sind. Das waren für die Altergruppe I Dominik Günter vom Heinzenwies-Gymnasium sowie Sharon Ibler vom Lina-Hilger-Gymnasium. In der Altersgruppe II waren es Lukas Machemer von der Alfred-Delp-Schule und Lilly Kämmling vom Heinzenwies-Gymnasium.

[G. Krug-Jarnot]

Zurück