Schüleraustausch / Auslandsaufenthalte

Home / Programme / Schüleraustausch / Auslandsaufenthalte

Schüleraustausch / Auslandsaufenthalte

Am Göttenbach-Gymnasium gibt es verschiedene Möglichkeiten, an einem Austausch teilzunehmen.
Schüleraustausch in der Mittelstufe nach Montceau-les-Mines/ Montcenis (Frankreich)
Schüleraustausch in den Stufen 7-12 mit Curitiba (Brasilien)
Private Organisation von Austauschvorhaben und sonstigen Auslandsaufenthalten

Schüleraustausch in der Mittelstufe nach Montceau-les-Mines / Montcenis (Frankreich)

Nachdem unser langjähriger Austausch mir dem Collège Jean d’Allamont in Montmédy (Nordlothringen) im Jahre 2015 letztmalig stattfand, sind wir nun glücklich, eine neue Partnerschule gefunden zu haben. Die französische Kollegin Mme Martin hat uns bereits einen Vorbesuch abgestattet und die Planungen sind nun in vollem Gange. Im September 2017 werden interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 erstmalig das Collège Saint-Gilbert in Montceau-les-Mines/ Montcenis im schönen Burgund besuchen. Während ihres Aufenthaltes werden sie in der Familie ihrer „corres“ untergebracht sein und deren Alltag miterleben. Neben der Teilnahme am Unterricht ist ein gemeinsames Projekt geplant, welches den kulturellen Austausch zum Ziel hat. Außerdem stehen vor Ort verschiedene Aktivitäten auf dem Programm: ein Ausflug in die Kleinstadt Autun, welche Sehenswürdigkeiten aus gallo-römischer Zeit bietet, der Besuch des Musée de la Mine in Blanzy sowie ein Besuch der örtlichen école maternelle et primaire. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler einen direkten Einblick in das – doch etwas anders strukturierte – französische Bildungssystem erhalten.

Der Gegenbesuch der französischen Schülerinnen und Schüler in Idar-Oberstein ist für Mai 2018 geplant.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich dann für die Teilnahme bewerben und werden nach Verfügbarkeit einem passenden Austauschpartner/ einer passenden Austauschpartnerin zugeordnet. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern/Erziehungsberechtigten werden dann an einem Elternabend detailliert informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Geib oder Frau Kathary.

Schüleraustausch in den Stufen 7-12 mit Curitiba/Brasilien

entfernung-brasilienausraus

Seit 2009 gelingt dem Göttenbach-Gymnasium, was nur ganz wenigen Schule in Deutschland vorweisen können: eine Schulpartnerschaft zu einer Schule in Brasilien aufzubauen. Im Süden Brasiliens, wohin im 19. Jahrhundert viele Menschen aus dem Hunsrück ausgewandert sind, befindet sich in Curitiba, der Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, das Colégio Suiço-Brasileiro, mit dem wir bereits einige Austausche organisieren konnten.

In den Jahren 2009, 2011 und 20313, jeweils im Juni/Juli, besuchte uns eine Gruppe von zehn bis 15 Schülerinnen und Schülern mit ihren Betreuungslehrkräften für den Zeitraum von einer Woche. Die brasilianischen Schülerinnen und Schüler waren bei Schülerinnen und Schülern unserer Schule untergebracht, lernten deren Familienleben kennen und nahmen mit ihren Gastgeschwistern am Schulleben teil. Der nächste Besuch einer Gruppe wird für 2015 erwartet.

Darüber hinaus kam es dazwischen auch hin und wieder vor, dass einzelne Schülerinnen und Schüler aus Curitiba uns für einen längeren Zeitraum besuchten.

Seit 2010 sind von unserer Seite immer wieder Schülerinnen und Schüler für einige Monate nach Curitiba gereist. Sie wohnten dort in Gastfamilien und nahmen am Unterricht teil. Auch für die Erkundung der Gegend und der Freizeitmöglichkeiten gab es reichlich Gelegenheit. Die Partnerschule organisierte auch extra einen Portugiesisch-Intensivkurs.

Für einen solchen Aufenthalt eignen sich am besten die Klassenstufen 10 und 11.

Private Organisation von Austauschvorhaben

Es gibt auch Schülerinnen und Schüler, die auf Eigeninitiative Austauschvorhaben bzw. Auslandsaufenthalte realisieren. Sie finden Berichte dazu auf unserer Homepage. Werbung für bestimmte Organisationen machen wir nicht, zu diesem Zweck verweisen wir auf die verschiedenen Internet-Auftritte, die die kommerziellen Anbieter pflegen.

Für den Fall, dass eine Schülerin oder ein Schüler ein oder mehrere Halbjahre im Ausland verbringen möchte, vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch mit Herrn Wehmann. Zudem möchten wir auf unsere diesbezüglichen Regelungen hinweisen. Bitte lesen Sie diese Ausführungen vor einem Beratungsgespräch mit dem Schulleiter sorgfältig durch und bringen unten stehenden Abschnitt unterschrieben zu diesem Gespräch mit.

Wer sich als Mitglied der Schulelternschaft oder der Schülerschaft mit seinen Erfahrungen zur Verfügung stellen möchte, wendet sich bitte an Herrn Wehmann. Dieser stellt an dieser Stelle gerne Ihre Erfahrungsberichte ein und/oder nimmt Sie, wenn Sie Ihre Bereitschaft signalisiert haben, in einen E-Mail-Verteiler auf, über den sich an einem Auslandsaufenthalt interessierte Eltern, Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler per E-Mail an Sie wenden können.

Ein erster Erfahrungsbericht findet sich hier.

Wenn Sie also dieses Interesse hegen, können Sie hier Kontakt zu denjenigen Personen aufnehmen, die ihre Erfahrungen gerne zur Verfügung stellen wollen; die Schulleitung wird über die Kontaktaufnahme informiert.

Leave a Reply