Erste Sitzung des GTS-Organisationsteams

Home / Aktuelle Nachrichten / Erste Sitzung des GTS-Organisationsteams

Erste Sitzung des GTS-Organisationsteams

2013-gts-orgateam

Am 17. April 2013 hat die erste Sitzung des GTS-Organisationsteams stattgefunden, das sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Schülerschaft, der Elternschaft, des Kollegiums und der Schulleitung zusammensetzt. Als Tagesordnungspunkt stand die GTS-Konzeption für das neue Schuljahr im Mittelpunkt.

Die Realisierung des GTS-Organisationsteams ist ein weiterer Baustein im Bereich „Demokratieerziehung“ und „Elternpartizipation“, zwei Ziele, die sich das Göttenbach-Gymnasium im Rahmen der Zielvereinbarungen nach der Evaluation durch die AQS gesetzt hat.

Die Sitzung hat in angenehmer und konstruktiver Atmosphäre stattgefunden und nach 90 Minuten intensiver Gespräche und Diskussionen stand ein neues Konzept. Die wichtigsten Änderungen sind – vorbehaltlich der organisatorischen Realisierbarkeit – die folgenden:

  • Die Individuelle Förderung soll nur noch an einem Nachmittag stattfinden (dienstags), da zwei Nachmittage mit Lernzeit und Förderung für die Kinder zu anstrengend sind und zur Überforderung oder Demotivation führen.
  • Dienstags wird zwischen Lernzeit und Förderung eine zusätzliche 30-minütige Pause geschaffen (14.55-15.25 Uhr). Die Lernzeit und die Förderung werden somit von 60 Minuten auf 45 Minuten verkürzt.
  • Die Einwahl in die Förderung soll nicht mehr für ein ganzes Schulhalbjahr erfolgen sondern nur noch für vier Wochen bzw. einen Monat, damit die Schülerinnen und Schüler so bedarfsorientierter unterstützt werden können. Für die Verzahnung zwischen Förderung und Fachunterricht werden Bögen konzipiert, die von den Schülerinnen und Schülern mitgeführt werden.
  • Donnerstags wird zuerst eine AG stattfinden und danach erst die Lernzeit. So wird den unterschiedlichen Lerntypen Rechnung getragen.

Das GTS-Organisationsteam trifft sich zur zweiten Sitzung im September und reflektiert erste Erfahrungen mit dem neuen Konzept und kann so ggf. unmittelbar nachsteuern. Die jeweiligen Vertreterinnen und Vertreter sollen in ihren Gruppen (Elternschaft, Schülerschaft, Kollegium) im Vorfeld der nächsten Sitzung ein Stimmungsbild, ggf. mit Feedback-Bögen, einholen.

[Herr Dr. Frings]

Zurück