Schulfußball: Ein Sieg und eine Niederlage in Birkenfeld

Home / Aktuelle Nachrichten / Schulfußball: Ein Sieg und eine Niederlage in Birkenfeld

Schulfußball: Ein Sieg und eine Niederlage in Birkenfeld

Die Fußballer des Göttenbach-Gymnasiums hatten sich sowohl in Wettkampf III als auch in Wettkampf IV souverän für das Finale um die Kreismeisterschaft qualifiziert. Bei beiden Mannschaften war der Gegner das Gymnasium aus Birkenfeld.

Im Spiel von Wettkampf IV hatten die Jungs vom Göttenbach-Gymnasium einen Auftakt nach Maß. Sehr gute und intensive Zweikampfführung und schnelles Passspiel stellten den Gegner aus Birkenfeld auf dessen Platz vor große Probleme. Folgerichtig erzielte Niklas Bildstein das hochverdiente 1:0 nach wenigen Minuten. Eine höhere Führung wurde leider verpasst, und die Birkenfelder kamen immer besser ins Spiel. Nach dem Ausgleich zum 1:1 übernahm der Gegner nun das Spiel, während unsere Jungs komplett aus dem Rhythmus gekommen waren. Viele Chancen der Birkenfelder vereitelte der hervorragend haltende Torhüter Julian Beyhl. Doch auch er konnte die 2:1 Führung des Gegners nicht verhindern. Kurz vor der Halbzeit erzielte Dennis Schug überraschend den Ausgleich, allerdings gelang Birkenfeld quasi im Gegenzug die erneute Führung. In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel und die Göttenbacher hatten durchaus Chancen, den Ausgleich zu erzielen, aber auch die Birkenfelder hatten ihre Chancen. So endete die Begegnung mit einem knappen 3:2-Sieg für das Gymnasium aus Birkenfeld.

Die jüngsten Kicker vom Göttenbach-Gymnasium haben eine tolle Partie gegen einen sehr starken Gegner abgeliefert und können stolz auf ihre Leistung sein. Ein Sonderlob verdiente sich der Schiedsrichter Klaus Schöpfer aus Baumholder, der, wie die beiden Mannschaften auch, eine sehr gute Leistung erbrachte.

Auch im Spiel des Wettkampfs III hatten die Jungs vom Göttenbach-Gymnasium einen tollen Start. Schon nach wenigen Minuten stand es 1:0, und die Führung hätte ohne weiteres weiter ausgebaut werden können. Doch als sogar das leere Tor verfehlt wurde, kippte die Partie, und anstatt zu einer verdienten Führung von drei oder mehr Toren kam Birkenfeld zum unverdienten Ausgleich. Dieses Tor warf die Göttenbacher dermaßen aus der Bahn, dass sie auch noch ein weiteres Gegentor hinnehmen mussten. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause, und die Stimmung in der Kabine war aufgrund der vergebenen Chancen und der mangelhaften Laufbereitschaft in der Rückwärtsbewegung alles andere als gut. Doch der Frust über die eigene Leistung schien die Jungs zu beflügeln und schon nach wenigen Sekunden gelang Lennart Grill der mehr als verdiente Ausgleich. Doch nun kam mit dem 3:2 für die Birkenfelder ein erneuter Nackenschlag. Die Göttenbacher antworteten mit Angriffen über den nicht zu haltenden Lennart Grill, der auch den Ausgleich erzielte. Wenig später gelang Yannick Schreiner der vielumjubelte Führungstreffer zum 4:3. Nun warfen die Birkenfelder alles nach vorne und in den letzten Minuten schraubten die Göttenbach-Kicker das Endergebnis auf 6:3. Fünffacher Torschütze war dabei Lennart Grill, der ein überragendes Spiel ablieferte.

Zurück