Klassenfahrt in Hattgenstein

Home / Aktuelle Nachrichten / Klassenfahrt in Hattgenstein

Klassenfahrt in Hattgenstein

Am Montag fuhren wir mit dem Bus nach Hattgenstein. Als wir ankamen, wurden die Hütten eingeteilt. Die sahen von außen so aus, als wären sie Lebkuchenhäuser. Von innen waren sie ganz aus Holz und die Bettbezüge waren dunkelgrün.

Dann gab es Mittagessen: Braten mit Knödel, Rotkohl und Soße. Nach dem Mittagessen wanderten wir zum Sauerbrunnen und probierten davon. Es schmeckte sehr nach Metall.

Nun gingen wir wieder zurück und hatten eine kurze Pause. Wir zogen unsere Regenkleidung an und spazierten zu einem Aussichtsturm. Er war sehr hoch.

Wir aßen Abendessen und danach fing das Supertalent an. Es war witzig. Marcel gewann mit seiner Gitarre und wurde das Supertalent.

Nach der Supertalentshow mussten/wollten wir schlafen gehen und gingen in unsere Hütten. Wir konnten lange nicht einschlafen. Am nächsten Tag wählten wir den Klassensprecher. Es wurde Ben und der Vertreter ist Nils. Danach spielten wir lustige Vertrauensspiele. Dann fuhren wir wieder nach Hause.

[Lea Koch, Lea Koop und Andrea Safonova, Klasse 5b]

Zurück